Orgelsonate

? Warenkorb in PayPal anzeigen
Sofort lieferbar

Orgelsonate

Juhan Aaviks Orgelsonate op. 114 entstand 19 5 0 /51 in Bergsbrunna / Schweden.
Die enorme Länge des Werkes (782 Takte) stellt die funktionelle Harmonik mit ihren Modulationstechniken und chromatischen Alterationsmöglichkeiten das wesentliche gestalterische Element dar. Damit vereinigt der Komponist sein Themenmaterial - estnische Volksweisen -, zum großen Teil von ihm selbst komponiert auf patriotische Texte - in sehr gewandter Satztechnik zu einer großangelegten Sonatenform.
Die Orgelsonate J. Aaviks ist - wie sein gesamtes Oevre überhaupt - eine Hommage an die Heimat Estland,wie ab Seite 73 zitierten Themen belegen mögen.

Herausgeber: Wolfgang Lindner

Eres Estonia Edition
Noten von Juhan Aavik

ISMN 979-0-2024-1933-5

 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.